Konzer Sommerkonzerte
Sommerakademie für Klavier und Kammermusik

Wie kommt man nach Konz?


Konz, im Südwesten Deutschlands, ist genau am Zusammenfluß von Mosel und Saar. Es liegt ca. 8 km südlich von Trier - einem bedeutenden historischen Zentrum der römischen Antike - und nahe der luxemburgischen, französischen und belgischen Grenze, inmitten einer reizenden Landschaft mit Weinbergen. Der Name "Konz" stammt vom römischen Contionacum. Die Konzer Sommerkonzerte und die Sommerakademie für Klavier und Kammermusik haben ihren Sitz im ehemaligen Kloster St. Bruno, genannt "Kloster Karthaus". Es liegt im Norden von Konz, nahe dem Bahnhof Konz-Karthaus.

Weg nach Konz

Per Auto: Vom Norden her: Autobahn nach Trier, dann weiter nach Konz an der Moseluferstraße(B 51) entlang. Zu den Sommerkonzerten und zur Akademie: Stadtteil Konz-Karthaus, Schildern "Kloster Karthaus" folgen. Vom Süden (Saarbrücken) oder Westen (Luxemburg): nach Konz, an der Stadt vorbei weiter in Richtung Trier, Schildern "Kloster Karthaus" folgen. Es liegt im Norden der Stadt.

Zugverbindungen: Zum Bahnhof Konz-Karthaus fahren. Zugverbindungen von Trier, Luxemburg, Koblenz und Saarbrücken aus. Von Koblenz und Köln: über Trier, von Frankfurt am Main: über Koblenz oder Saarbrücken. Von Paris: über Metz-Luxemburg oder Saarbrücken. Von Brüssel: über Luxemburg. Konz hat mehrere Bahnhöfe.